Rezept: Muffins zum ersten Geburtstag – zuckerfrei und vollwertig

Bei uns ist es nun so weit: der erste Geburtstag steht an. Ein Jahr ist schon vergangen und da muss es natürlich auch etwas für das Geburtstagskind geben. Zuckerfrei und vollwertig sollte es sein, aber auch lecker! Die bisherigen getesteten Rezepte waren allesamt nicht überzeugend, dieses hier finde ich aber super und teile es daher sehr gerne mit euch.
Nach einer Schritt für Schritt Anleitung folgt das Rezept.

Die Menge ergab bei mir 6 Muffins, was für uns völlig ausreicht, ihr könnt die Mengenangaben entsprechend umrechnen:

Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen,
Bananen schälen und mit dem Öl im Mixer oder mit einem Zauberstab fein pürieren. Glaubt mir – DAS macht einen großen Unterschied.

So sollte es nach dem Pürieren aussehen.

Apfelmark hinzugeben,
Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Haferflocken) vermischen und unter die Massen rühren.

Die Masse sollte etwas fester als ein Rührteig werden.

Falls die Masse sehr fest wird – das kann abhängig von der Größe der Bananen durchaus vorkommen – kannst du etwas (Pflanzen-) Milch dazugeben,

Den Teig in Muffinförmchen füllen und für ca. 20 Minuten backen – Stäbchenprobe!

Zutaten für 6 Muffins

  • 2 kleine reife Bananen
  • 30 ml Rapsöl oder Bratöl
  • 1,5 Esslöffel Apfelmark (alternativ: 1 kleines Ei)
  • 2 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 5 Esslöffel Haferflocken, feinblatt
  • 100 g Dinkelmehl Typ 1050
  • (Pflanzen-) Milch bei Bedarf

Die fertigen Muffins habe eine tolle Konsistenz!

Die Muffins lassen sich auch wunderbar als süße Brötchen verwenden: einfach aufschneiden, mit einem Nussmus deiner Wahl bestreichen und gerne noch etwas (selbstgemachte) Marmelade drüber – lecker!

Lass mir gerne einen Kommentar da, wenn du mein Rezept ausprobiert hast!
Gutes Gelingen,
deine Vanessa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.